Traumland – ein selbstgebasteltes Nachtlicht

Erinnert ihr euch noch, was euer Zu-Bett-Geh-Ritual in eurer Kindheit war? Bestimmt war auch der Klassiker einer Gute-Nacht-Geschichte dabei. Oder war es mit den Eltern kuscheln und den Tag Revue passieren lassen? Oder gemeinsames Sterne gucken? Kennt ihr noch die Aufkleber für die Zimmerdecke, die mit der Taschenlampe angeleuchtet wurden und dann sind die Sterne erstrahlt? Wir hatten sogar Sternschnuppen, die waren der Hit. Meine zwei Schwestern und ich haben uns wohl immer so heftig gezankt um die außerordentlich wichtige Entscheidung wer als erstes von uns Wasser trinken darf. Ist ja auch nicht trivial und kann einem den Abend schon versauen wenn man als Letzte dran ist…Das hat meine Eltern zur Weißglut gebracht und mein Papa hat extra aus Holz eine “Uhr” angefertigt in der jeden Tag die Reihenfolge vor gedreht worden ist. Aber ich bin mir sicher wir hatten sofort wieder etwas neues worüber wir uns die Haare büschelweise ausgerissen haben. Von den Narben muss ich jetzt nicht erzählen oder? Ja, Mädels schenken sich da nichts zu Jungs.

Bei meinem Kleinen ist zur heißgeliebten Vorlesegeschichte noch ein weiteres Ritual dazugekommen… Read more

Ein Hobbit lässt grüßen

Immer wenn ich meinen neuen Mantel anhabe fühle ich mich ein bisschen wie ein Hobbit. Warum seht ihr auf dem unteren Foto. Ich könnte noch 2-3 Schulklassen mit in meine Kapuze packen und keiner würde es merken. Sie ist einfach riesig. Aber waren das nicht so Zaubermäntel mit denen die unsichtbar wurden? Also das wäre schon schick, wenn mein Zaubermantel das könnte. Dann würde ich endlich das geniale Rezept unserer megaleckeren Brownies aus der Kantine ausspionieren. So unbemerkt durch die Gegend zu latschen hat schon was. Ich latsche so gar nicht mehr unbemerkt durch die Straßen sondern komme im Schneckentempo angewatschelt. So, hier das Hobbitbild: Read more