Eiserne Regeln

So, jetzt bitte alle mal die Hand heben. Wer von euch war auch ganz knapp davor schon im September gefüllte Lebkuchenherzen zu kaufen? Und zwar die mit der hellen Marmelade? Und der dunklen Zartbitterschokolade außen? Und bitte ehrlich sein. Oder hat es tatsächlich schon jemand getan unter euch? Ich geb’s zu. Ich war wirklich soooo knapp davor. Aber auch ich habe meine eisernen Regeln. Dazu gehört nicht schon im September Weihnachtslebkuchen zu kaufen (Lebkuchenherzen von der Wiesn fallen nicht unters strenge Weihnachtslebkuchengesetz und bilden hiermit eine offizielle Ausnahme. Außerdem bekommt man die eh geschenkt und kann also gar nichts dafür und ist sozusagen gezwungen sie zu verzehren).

DSC_0472
DSC_0455

Ich muss mich zwar echt anstrengen hart zu bleiben, aber da bin ich streng mit mir. In meinem Leben habe ich ein paar strenge und gleichzeitig manchmal absurde Regeln zu mir selbst. Die halte ich ein, komme was wolle. Sinnvoll sind sie nicht immer. Wie beispielsweise immer immer immer das Handy erst bei absolut voller Akkuladung vom Ladekabel zu ziehen. Ich habe nämlich mal gelesen, es dürfte so circa 1998 gewesen sein, dass einen Akku halb zu laden voll schädlich sei. Irgendwie hat sich das so eingebrannt, dass ich immer noch ein mega schlechtes Gewissen habe, wenn ich mein Handy bei 99% vom Strom nehme. Realitätsfremd ich weiß.

Oder abends abschminken, egal wie spät es ist und ich fast vorm Waschbecken stehend einschlafe. Oder immer immer immer vorm Schlafen gehen im Schlafzimmer alle Schranktüren oder Kommodenschubladen zu schließen. Warum weiß ich auch nicht. Klar es sieht viel ordentlicher aus, kann aber ja auch sein da hockt einer drin und springt nachts raus wenn die Tür offen ist.

Oder meinen Wecker niemals auf die Zeit zu stellen, bei der ich wirklich aufstehen muss. Locker 30-45 Minuten früher. Ich liebe die Snooze-Funktion, dieses Teufelszeug.

DSC_0731
DSC_0726
DSC_0394
DSC_0302

So, zurück zu den Lebkuchen. Ich bin also standhaft geblieben und werde mir schön brav im Dezember meine geliebten Lebkuchenherzen kaufen. Figurtechnisch hätte ich es aber ruhig jetzt schon machen können, ich recycle nämlich gerade meinen Winterspeck von letztem Jahr und trage den einfach wieder auf. Und hier kommt mein neuer Mantel ins Spiel (jepp, mal wieder eine knüppeldicke Überleitung).

Der Mantel ist so oversizig geschnitten, dass der figurtechnisch alles durchgehen lässt. Ich knöpfe hiermit konsequent an meine sommerliche faule Strick-Strategie an. Einfach in meiner Heimat die burdas durchgeguckt, den Mantel entdeckt und ein Wochenende lang “Maaaaama, Maaama, du der Mantel ist so tolll” abwechselnd geschwärmt und gejammert. Und Zack, hat ihn meine Mama für mich genäht. Es ist mein absolutes Lieblingsteil gerade. Nochmal ganz lieben Dank Mama. Ich trage ihn rauf und runter obwohl böse Zungen behaupten der Schnitt ist nicht mehr modern und ich soll mal eine Bomberjacke tragen. Egal, ich freu mich über den Herbst, da endlich die Temperaturen etwas gesunken sind um ihn zu tragen. Ja, ja ich bin einfach ein Herbstkind.

Habt ihr übrigens schon meine neue Tasche gesehen. Habe ich bei eBay Kleinanzeigen für unglaubliche 4,50€ geschossen. Ich bin großer Fan von Second Hand. Und die Tasche ist mal wieder der Beweis wo überall Schätze liegen. Ich habe sie poliert, die Außenwände neu angenäht und den Riemen durch die Ketten verlängert. Vintage-Style perfekt. Ich liebe sie einfach.

Nähfakten:

Fallen leider aus, meine Mama näht außer Konkurrenz was Zeit an geht. Ich habe ihr aber beim Zuschnitt geholfen und kann nur  sagen, der Mantel besteht aus 3.073 Einzelteilen. Was haben wir da geflucht.

Schnittmuster: Burda Style 2018 (es war eine der letzten Ausgabe, ich reiche euch die Heftnummer nach)

Stoff: Leichter Mantelstoff von Glaeser Textil Bad Dürrheim

Jetzt überlege ich mir mal was ich bei meinem nächsten Heimatbesuch so alles Mama vorjammere. Vielleicht springt ja wieder was nähtechnisch für mich raus.

Die Outtakes sind klar: So sieht der Mantel im Alltag aus, klappriger Buggy aber glückliche Mama. Danke Nadia für deine Geduld beim Fotografieren und Baby bespaßen.

DSC_0781
DSC_0779

Habt einen wundervollen Donnerstag.

Verlinkt bei Sew La La und bei Du für Dich am Donnerstag.

Britta

Related Posts

Share

10 thoughts on “Eiserne Regeln

  1. Toller Style👍 Graue Jacke zu schwarzem Outfit , sieht sehr elegant aus! Zuerst dachte ich, vielleicht könnte ich diese für mich in schwarz nähen? Nein, genau in grauh muss sie genäht werden! Suuuuuper Teil,

    Liebe Grüße aus KA, Betty Lu 😉

    1. Liebe Betty Lu,
      das ist solch ein schönes Kompliment wenn ich dich inspiriert habe. Tausend Dank 😍
      Ich bin so gespannt wie dein Mantel wird. Obwohl ich mir den auch echt gut in schwarz vorstellen kann. Nur mit meinen zwei Kids ist mir die Sabberfleckgefahr zu hoch 🙄 da ist grau pflegeleichter.
      Ganz herzliche Grüße nach Karlsruhe (ich hab in Pforze Studiert 😀😀😀)
      Britta

  2. Deine Mutter hat Dir diesen tollen Mantel genäht – wow, große Klasse! Sehr stylisch ist der Schnitt und wunderschön in dem edlen grau! Schmunzeln musste ich über die eisernen Regeln. Genau: kein Lebkuchen vor November!!! Da bin ich eisenhart. Abends immer abschminken – nö wenn ich zu müde bin fällt das aus – und die Welt dreht sich trotzdem weiter 😉 LG Kuestensocke

    1. Liebe Küstensocke,
      herzlichen Dank. Meine Mama ist wirklich super, von ihr kann ich nähen. Obwohl sie immer lästert ich kann noch gar nicht sauber nähen 🤪 weil ich manche Dinge eher Freestyle nähe. Ich aber jetzt echt sehr es zahlt sich echt aus sich Zeit zu nehmen und mit Geduld an die Sache ranzugehen.

      Keine Ahnung warum ich so ein Abschminktrauma habe. Mir ist wahrscheinlich morgens mal das NichtAbschminkMonster erschienen🙄😂ich krieg das einfach nicht aus meinem Kopf raus.
      Und die Lebkuchen schaffe ich bis Dezember mit eiserner Disziplin. Kompensiert wird das halt mit viel Kuchen und Eis. Man muss ja irgendwie überleben😇
      Liebe Grüße
      Britta

  3. Hey, der Mantel sieht richtig schick aus! Hat deine Mama sehr gut genäht. Finde es auch toll, dass du die Handtasche repariert hast. So bekommen echte Vintage Stücke nochmal neues Leben eingehaucht.
    Liebe Grüße!
    Jenny

    1. Hallo liebe Jenny,
      lieben Dank. Ich bin auch ganz verliebt in meinen Mantel und die Tasche. Wird gerade täglich ausgeführt.
      Hoffentlich mutiere ich auch zum Superstreber und nähe wie meine Mama die Details sauber und exakt mit viel Geduld.
      Und weißt du das beste: meine Mama ist seit September Rentnerin. Jetzt hat sie gaaaaanz viel Zeit zum Nähen (für mich 😇😇😇😇).
      Ganz liebe Grüße
      Britta

  4. Hi Britta, da bist Du ja wieder!
    Was ist euer Gemeinschaftswerk schick und apart geworden!
    Extravagant und so sorgfältig genäht, wow allein nur schon die Taschenpatten, Daumen hoch!
    Grosses Kompliment an Frau Mama und dich! Hast gut ausgewählt.
    Mir gefällt auch die Form an dir sehr, ganz abgesehen vom Recycling Factor der Schokoküsse oder was war das noch im Jahreslauf?
    Britta, Du hast etwas Verführerisches!
    Was habe ich mich heute Abend beim Grosseinkauf vor der Kasse zurückhalten müssen!!
    SchokoLebkuchenherzchen aus deutschen Landen!
    Nur weil es eine Mischung war mit anderen Teigsorten, womöglich Kokosnuss, konnten sie zurück ins Regal.
    Geniess den sonnigen Oktober und lass hören, wie es dem Kleeblatt geht! 🍀
    Liebe Grüsse, Ly.

    1. Liebe Ly,

      ganz herzlichen Dank😘
      Meine Mama ist genau das Gegenteil von mir was das nähen angeht. Nicht so ein Herr Schludrian🙈😂Ich habe mir aber fest vorgenommen mir jetzt auch mehr Zeit für aufwändige Details zu nehmen, es zahlt sich echt aus.

      Hör mir auf mit den Schokoküssen😊😊😊ich habe wieder Nachschub aus der Schweiz bekommen. Mein Onkel hat zum Familientreffen einen riesigen Pack Schokolade mitgebracht. Ich hab mal Spaßeshalber die Schoki in meine KalorienzählApp eingegeben. Die schmollt jetzt noch mit mir😂
      Mach dich am WE auf die geballte Fotoladung gefasst. Es ist schon wieder so viel passiert was ich dir unbedingt alles zeigen möchte😍
      Lass es dir gut gehen, bis Sonntag 😘

    1. Ganz lieben Dank liebe Sandra. Ich mag ihn auch wahnsinnig gern. Und finde es auch so klasse bin meiner Mama dass sie mir ab und zu was näht. Allerdings liebt sie es für meine Kinder zu nähen viel mehr🙄😂🤪Ok, die sehen schon auch viel goldiger aus 😍
      Hab einen schönen Freitag.
      Liebe Grüße
      Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.