Kommode Traudel – aus alt wird neu

Heute möchte ich euch Traudel vorstellen. Traudel ist eine sehr alte Kommode. Die alte Dame ist ein Dachbodenfund von Opa. Vom Kind der Uropa hatte dieses Schmuckstück noch in der Wohnung stehen. Natürlich sehr verstaubt und eingewebt in einer dicken Schicht von Spinnweben. Trotzdem habe ich mich sofort in Traudel verliebt. Die alte Dame hatte lange genug ihren Dornröschenschlaf geschlummert. Als ich sie entdeckt habe stand fest: aus alt mach neu.

dsc_0607

dsc_0600

Gesagt getan. Traudel wurde sofort mit vereinten Kräften auf den Hänger verladen und dann im schönen Schwabenland von uns restauriert. Die Arbeit hat viel Spaß gemacht. Es war mal etwas ganz anderes als an der Nähmaschine zu sitzen…nämlich körperlich richtig anstrengend.

dsc_0582

dsc_0624

dsc_0617

Doch jeder Schweißtropfen hat sich gelohnt. Traudel sieht wunderschön aus, ich liebe die alte Patina und besonders den uralten Tintenfleck auf der Oberfläche. Ich musste ziemlich kämpfen, dass dieser nicht sofort abgeschliffen wurde. Er ist einfach authentisch und macht Traudel einzigartig.

dsc_0626

dsc_0590

Auf diesem Foto könnt ihr die unzähligen Holzwurmlöcher sehen. Holzwürmer haben einen sehr guten Geschmack. Trotzdem musste Traudel einen Ausflug in den Wellnessbereich machen, da ich weitere antike Möbel habe und ich verhindern wollte, dass noch irgendwo ein Holzwurm haust und die anderen Möbel befällt. Holzwürme mögen keine Hitze, also ab mit Traudel in die Sauna. Das war reine Millimeterarbeit. Zum Glück hat sie reingepasst. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die Saunabesitzerin und gleichzeitige Namensgeberin für Traudel.

dsc_0629

Die Messingbeschläge habe ich bei eBay entdeckt. War nicht so einfach eine Wahl zu treffen. Doch schon beim Montieren war ich mir sicher, sie sind perfekt.

Leider habe ich kein schönes Vorher-Nachher-Foto, da ich damals noch nicht die Absicht hatte einen Blog zu schreiben. Ich hoffe, ihr erkennt ein wenig wie sie vorher aussah. Mit den Nachher-Fotos bin ich auch nicht glücklich. Jetzt in der Winterzeit ist es fast unmöglich schönes helles Licht für Indoor-Fotos zu bekommen und außerdem fehlt mir ein Weitwinkelobjektiv…in Wirklichkeit sieht Traudel noch viel schöner aus.

fullsizerender

dsc_0146

dsc_0151

dsc_0150

Eine kleine Macke hat die alte Dame jedoch. Die Schubladen lassen sich nur mit dem Einsatz vom ganzen Körpergewicht schließen. Ich schmeiße mich regelrecht dagegen…jeder hat seine Macken, dadurch sind wir doch erst liebenswert.

Herzliches Dankeschön an alle Helfer.

Habt alle einen schönen Abend.

Britta

Share

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.