Noble Tristesse

Heute mal etwas für die fast verstaubte Kategorie Stricken. Und vorab, die Bilder sind in einer total faden Stimmung mit einem Depri-Wetter entstanden. Dazu passt doch der Strickpulli in mausgrau perfekt oder? Nicht meine Farbe. Wieder was gelernt.  

Zum ersten Mal habe ich mich an Lace und dünnes Garn getraut.
Es war eine sehr rutschige Angelegenheit. Ich würde schon fast Analogien zum rutschigen Nähprojekt Bluse ziehen. Mein Trauma hat auf jeden Fall weiteren Nährboden gefunden.
Trotzdem hat dieses Projekt sehr viel Spaß gemacht, das Muster ist zwar sehr anspruchsvoll aber durch die langen Reihen und vielen Rapports einprägsam.
Mich ärgert total, dass das mit der Größe überhaupt nicht hinkommt. Ein Foto weiter unten zeigt euch, wie locker der Pulli fallen sollte. Bei mir ist er eher Kategorie knatscheng. Weiter würde er mir viel besser gefallen. Naja, jetzt ist das Ding eben hauteng. Ändern kann ich das Teil unmöglich nachträglich.

DSC_1148
DSC_1102
DSC_1120
DSC_1140

Das Muster hat mich einen Abend mal so beschäftigt, dass ich mitten in der Nacht nochmal aufgestanden bin und eine Runde rückwärts gestrickt habe, nur um den Fehler auszumerzen, den ich eine Reihe tiefer gemacht habe. Ich hatte am Abend zuvor beschlossen, den Fehler einfach zu lassen. Und wegen so was konnte ich ernsthaft nicht schlafen. Ernsthaft. Und ihr so? Sagt mir bitte, dass ich nicht die einzig Bekloppte hier bin. Steht ihr auch nachts auf? Wegen so was?

DSC_1113
DSC_1143
DSC_1096

Wie findet ihr die Fotos? Ich habe zum ersten Mal meinen neuen Funkauslöser getestet. Klar, total verrückt im Englischen Garten zu stehen, ein Stativ aufzubauen und dann vor der Kamera rumzuhüpfen. Aber wenn mal die ersten irritierten Blicke ignoriert hat geht’s eigentlich. Und zum Glück ist ja gerade ein Sturm über München. Da hat’s selbst die hartgesottenen Hundebesitzer nicht rausgezogen. Ok, es war bitterkalt aber was tut man nicht alles für die Blogfotos gell?

 

Strickmuster: Cecilia / Buch: Edle Maschen / Lene Holme Samsoe – Das Buch ist zauberhaft. Wunderschönes Strickdesign aus Dänemark. Einfach erklärt, ohne SchnickSchnack. Bei Cecilia fehlt die Musterzeichnung, das Muster ist im Fließtext. Ich stricke lieber nach Symbolen, hat aber auch so gut funktioniert nach einer kurzen Einlesephase. Was mögt ihr lieber?

Verlinkt bei rums.

Habt einen wundervollen Tag.

Related Posts

Share

6 thoughts on “Noble Tristesse

  1. Liebe Britta, sieht echt toll aus, ich erinnere mich noch wie du mit dem Teil angefangen hast. Es hat sich gelohnt, nachts nochmal aufzustehen. Mir ist das letzte Nacht auch passiert, ich habe ewig gegrübelt, bin aber nicht aufgestanden. Aber ich konnte erst einschlafen, als ich mich endlich entschieden habe, morgen wird der komische Kragen an meinem aktuellen Strickprojekt aufgezogen, so kann er nicht bleiben :). Liebe Grüße, Diana

    1. Vielen Dank. War echt eins meiner Langzeitprojekte.
      Und dass uns Strickprojekte um den Schlaf bringen: daran erkennt man, dass wir verwandt sind 🙂
      Liebe Grüße Britta

  2. Hallo Britta!
    Also ich finde den Pulli richtig toll, und finde die Farbe steht Dir sehr gut. Grau geht doch irgendwie immer und ist super kombinierbar.
    Mit dem Nachts aufstehen brauchst Du Dir keine Gedanken machen, ich denke da gibt es bestimmt etliche strick-und auch nähverrücjte denen das so geht. Ich träume Nachts von Strickmustern wenn ich mich am Abend vorher damit beschäftigt habe;-)
    Liebe Grüße Lysann

    1. Lieben Dank, Lysann. Und das mit dem Träumen kenne ich 🙂 vorallem hat man im Traum komischerweise immer total viel Zeit für seine 456.352 Mio. Projekte…
      Wünsche dir einen tollen Tag.
      Liebe Grüße Britta

  3. Also ich find die Bilder wieder mal sehr gelungen. Also wirklich, wenn du nicht von Depri-Wetter und fader Stimmung geschrieben hättest… wirklich ganz eigene Athmo und super Aufnahmen! Überhaupt ein schöner Blog, man freut sich immer auf neue Anregungen und ist gespannt wie’s weitergeht. LG aus Ulm ins stürmische München

    1. Oh das freut mich sehr, liebe Lena, dass dir mein Blog gefällt. Vielen Dank für dein tolles Kompliment zu meinen Fotos. Es war wirklich nicht ganz einfach bei der Kälte, dem Wind und dem Nieselregen durchzuhalten 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.