Prima Ballerina

Aus der Kategorie “Für euch getestet”: Ganz klar, man wird nicht automatisch anmutig und grazil nur weil man einen Tüllrock trägt. Ja, die Realität trifft mich manchmal hart. Da ich gerade ganz neidisch auf die bezaubernden glitzernden Tüllröcke der kleinen Mädels in der Kita bin, habe ich mir schnell einen genäht. Dass zwischen mir und den Mädels ca. 33 Jahre Altersunterschied liegen habe ich gekonnt ignoriert. Trotzig rumstramplen kann ich nämlich genausogut wie mit einem “dooooch” gegen zu argumentieren. Also was soll ich keinen Tüllrock haben? Und wie ich ihn jetzt finde….ich sag mal so, es ist jetzt nicht so, dass ich engelsgleich durch die Gegend schwebe. Eher alles wie beim Alten. Komme trampelig abgehetzt an, mit vollgesabberten Shirts vom Kleinen, der schief im Tragetuch hängt. Meine Mama sagt da immer: Du kommsch a wie’d’Katz mit ihre Joinge. Aber hey, dafür edel gekleidet in Tüll. Etwas Würde bewahre ich mir *Ironie Off*.

 

Im Ernst. Die eingebaute Grazie lässt der Rock vermissen aber ansonsten lieb ich ihn. Ursprünglich war der Rock für eine Hochzeitsfeier geplant. Ich Lahmi kam aber mit dem Nähen nicht hinterher. Und schäme mich immer noch in Grund und Boden weil ich zum ersten Mal eine Probenähfrist der lieben Fina nicht halten konnte. Geht gar nicht. Das ist berufsbedingt in mir drin. Timings hält man. Basta.

Aber zur Zeit ist einiges los bei mir. Unter anderem tüfteln meine liebe Freundin Simone von MeinLieblingsDings und ich an einem eigenen Schnittmuster. Trommelwirbel bitte! Juhu. Gerade sind wir in der zweiten Probenährunde. Champagner, nen Tischfeuerwerk und sonstiges Pipapo gibt’s in den nächsten Wochen mit einem detaillierten Blogbeitrag. Aber Spickeln könnt ihr hier natürlich schon WUNDERSAME DINGE. Ist sie nicht süß unser Lieschen?

Zudem waren meine Kinder krank. Jetzt sind wir so gesund durch den Winter gekommen. Klar, da hauen die Götter im April noch mal eine Überraschung in Form eines hartnäckigen Infekts raus. Wäre auch langweilig gewesen wie ganz München die ersten warmen Sonnenstrahlen draußen zu genießen. Das kann jeder. Ich habe die drinnen genossen. Im Schlafzimmer. Mit kranken Kind im Arm. Jepp, meine Frühlingsgefühle kommen also erst jetzt in Schwung.

Der Rock ist ursprünglich Skirt Me (übrigens ein Freebook) allerdings mit total vielen Änderungen meinerseits:

1. Oberen Bund durch breiten Gummi ersetzt.

2. Unterrock ohne Raffung (Skirt Me ist eigentlich ein einlagiger Rock). Im Nachhinein dürfte derr ruhig etwas weiter sein, sieht mir zu knatscheng darunter aus.

3. Über den Unterrock einen Tüllrock drauf gesteppt. Dazu einfach weichen Edeltüll in Falten gelegt und fixiert. Danach nochmal gekräuselt. Durch die Falten bläht der Rock sich oben am Bund nicht auf was mir persönlich sehr gut gefällt und für meine Figur mehr tut als eine reine Kräuselung.

Jetzt muss nur noch jemand im Freundeskreis heiraten. Natürlich zieh ich dann nicht so ein olles verpilltes Baumwollshirt drüber.

Nähfakten:

Schnittmuster: Skirt Me (Freebook)

Stoffe: Schwarzer Jersey und Edeltüll aus einem winzigen Stoffgeschäft an der Silberhornstraße

Zuschnitt und Nähzeit: 4h, die Falten waren der Zeitfresser
Diesmal gibt es keine Outtakes sondern Suchbilder. Mein Großer wollte mal wieder unbedingt auf die Fotos.

Habt einen wundervollen Donnerstag.

Verlinkt bei RUMS.

Britta

Share

Related Posts

8 thoughts on “Prima Ballerina

    1. Liebe Daniela,
      das freut mich gerade riesig.
      Ganz herzlichen Dank.
      Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche.
      Ganz liebe Grüße
      Britta

  1. Zauberhaft! Die Leichtigkeit des Tülls kommt sehr schön zur Geltung und trotzdem ist es Rock, der die Taille nicht runiniert – sehr schön die Faltenlegung. LG Kuestensocke

    1. Ganz lieben Dank liebe Küstensocke. Das freut mich sehr. Die Faltenlegung hat mich auch einige Nerven gekosten. Schön, dass es sich gelohnt hat. Wünsche dir einen schönen Abend✨

    1. Liebe Alexandra, also los an die Nähmaschine und nachmachen. Es hat auch echt Spaß gemacht mal Tüll zu vernähen. Das habe ich noch nie.
      Vielen Dank. Es freut mich sehr, dass er dir gefällt.
      Ganz liebe Grüße Britta 💕

    1. Vielen Dank. Und stimmt. Zum Glück haben wir eure Stühle. Sonst müssten wir auf dem blanken Beton hocken 😂 Und dir ist ja die Idee mit der Faltenlegung zu verdanken. Dankeschön 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.