Gewöhnungsbedürftig – Das Sofakleid

Was heißt eigentlich gewöhnungsbedürftig? Also bei diesem Kleid ist es klar. Ich mag mich nicht daran gewöhnen. Niemals. Was bitteschön hat mich beim Stoffkauf geritten? Beiges Lederimitat? Herrje! Ich muss irgendwie neben mir gestanden sein, als ich auf dem Hollandstoffmarkt mir dieses Reststück auf quatschen lassen habe. Und dann auch noch so eine unmögliche Menge. Ich musste wild anstückeln. Mit pink. Echt jetzt, was war mit mir los? Read more

Die Sache mit den Timings

Wer kennt’s? Keine Deadline – null Produktivität. Habe ich kein festgesetztes Datum bis etwas fertig sein muss, eiere ich rum. Mache tausend andere Dinge obwohl ich genau weiß, heeeee eigentlich ist die andere Sache viel viel dringender. Ich kann einfach nur mit Timings arbeiten. Hätte ich für meine Diplomarbeit keine Abgabefrist gehabt, glaubt mir, ich würde jetzt noch dran schreiben. Oder besser gesagt mich davor drücken. Read more

Halbzeit

Ich sag’s euch lieber gleich. Dann werdet ihr nicht wie ich jedes Jahr komplett überrascht sein wenn es wieder soweit ist. Es ist bald Weihnachten. Ha! Ihr denkt jetzt bestimmt, jetzt spinnt sie. Aber hey, es ist echt bald Weihnachten. Woran ich das fest mache? Ich habe mich diese Woche gefragt, wann es denn endlich wieder Weihnachtsgeld gibt. Ich hangele mich immer von Bonus über Urlaubsgeld zum Weihnachtsgeld. Da Bonus und Urlaubsgeld durch sind steht Weihnachten praktisch schon vor der Tür. Und noch weitere Indikatoren weisen drauf hin: Read more

Einfach Schlicht

Entscheidungen. Oh man, da kann ich mich echt manchmal verrennen. Deswegen war es schon vorprogrammiert, dass ich mich bei der Bemusterung der Wohnung richtig schwer tue. Die Qual der Wahl. Das trifft so komplett auf mich zu. Je mehr Auswahl ich habe, desto länger eiere ich rum. Keine Überraschung also, dass ich im Baumarkt fast mit Musterfliesen um mich geschmissen habe. Nur durch ein Wunder gab es keine Verletzte. Mich wundert es eh, dass es in Baumärkten so friedlich zu geht. Ist das nicht der pure Horror für jeden dem eine Bemusterung der Wohnung bevorsteht? Read more

Knallfarbe trifft Männerhemd trifft Blusenliebe

Die Natur schmeißt im Mai mit Schönheit nur so um sich. Sie haut gerade alles raus. Die knalligsten Farben, die schönsten Blüten, die leuchtendsten Blätter. Immer von jetzt auf gleich. Als gäbe es kein Morgen. Ich liebe knallige Farben. Farben heben sofort meine Laune. Das ist das tolle an Pflanzen. Auf einen Schlag blühen sie so üppig und verschwenderisch. Explodieren über Nacht. Die denken sich nicht, ach ich heb mir noch was für morgen auf. Zack, gestern war der Busch noch grün am nächsten Tag 467 Millionen  Blüten in den brillantesten Farben. Manchmal möchte ich mich dann fast bei den Kirschbäumen bedanken, dass sie sich extra so rausgeputzt haben um mir einen schönen guten Morgen zu wünschen. Da kann ich mir echt ne dicke Scheibe von abschneiden. Ich habe zwar keine Angst vor Farbe, aber an mir immer schön sparsam eingesetzt bitte. Read more

Das erste Mal … Probenähen

Mein April 2017 stand ganz unter dem Motto – das erste Mal:

Das erste Mal Probenähen (YEAH, später dazu mehr).

Das erste Mal beim Notar gehockt. Ich dachte ja, wenn ich Mama bin fühle ich mich Erwachsen. Pustekuchen. So Erwachsen wie beim Notar habe ich mich noch nie gefühlt. Saß wie ein Mini-Schlumpf in diesen riesigen schwarzen Ledersesseln in der piekfeinen Kanzlei und lauschte der teuerste Vorlesestunde meines Lebens. Und am Ende durfte ich nicht mal mit meinem eigenen Firmenkulli unterschreiben. Wie bitte? Read more