Tiramisu, Basilikum und Druckknöpfe #NeedSomeHelp

Manche Dinge sind bei mir einfach zum Scheitern verurteilt. Wenn in einem Rezept “unterheben” steht weiß ich schon, ok, gib auf. Dat kannste vergessen. Ich kann einfach nicht unterheben. Was bitteschön ist das? Ich kann etwas schnell einrühren oder megaschnell verrühren. Für dieses komplexe Unterheben bin ich einfach nicht gemacht. Das gibt bei mir nur schlimme Teigmatsche.

Wie auch für “mäßiges” Düngen. Hallo? Da gönne ich mir eine extravagante Pflanze, lese den Anleitungszettel im Topf erst Zuhause und Zack weiß ich: ‘Himmel, du armes Pflänzchen wirst es bei mir nicht lange machen.’ Da steht nämlich mäßig. Wie definiere ich denn mäßig wenn es fast schon zu spät ist? Ich lebe da eher nach dem Motto viel hilft viel. Und eigentlich könnte beispielsweise das Basilikum doch selbst bis zur Spüle unter den Hahn robben wenn ihm sein Weiterleben wichtig ist. Ist doch nur ein halber Meter. Ihr seht, man nennt mich auch in respektvollem Flüsterton Frau Grüner Daumen höchstpersönlich.

Und warum schreibe ich das? Weil es mit diesen Druckknöpfen genau das gleiche ist.

Read more

Ein Wimpernschlag

Heute mal wieder etwas aus der Reihe “Vorgenommen und nicht erfüllt”. Wahnsinn, ich wohne schon seit vier Monaten in unserer neuen Wohnung. Darf ich da überhaupt noch neu sagen? Ach je, was hab ich mir für den Umzug und Einzug alles vorgenommen. In Gedanken war ich der Superstreber mit einem top organisierten Umzug. Und da ich euch schon viel früher über den Einzug schreiben wollte seht ihr, wie klar ich meine selbst gesteckten Ziele halte. Ha, da bin ich äußerst diszipliniert. Alles natürlich zu 100% umgesetzt So, Ironie aus. Geht’s euch auch so? Ausmisten, Nie-Wieder-Was-Rumliegen-Lassen, Alles aber wirklich ALLES bei Ebay Kleinanzeigen verscherbeln, nie wieder neuen Nagellack kaufen bevor nicht alle 593 Fläschchen aufgebraucht sind. Ihr ahnt es schon: Nichts dergleichen gehalten. Gut, ich sag mal so, irgendwo muss man ja auch leben…

Ich muss euch jetzt nicht schreiben, dass ich im Keller noch eine unausgepackte Umzugskiste horte. Keine Ahnung was da drin ist. Ich könnte die als Überraschungspaket bei EBK einstellen…quasi wie die Kofferversteigerungen am Flughafen. Man soll ja bekanntlich die Perspektive wechseln. Also ich sag mal so, wenn ich wider Erwarten spontan umziehen muss – ich bin vorbereitet.

Read more

Prima Ballerina

Aus der Kategorie “Für euch getestet”: Ganz klar, man wird nicht automatisch anmutig und grazil nur weil man einen Tüllrock trägt. Ja, die Realität trifft mich manchmal hart. Da ich gerade ganz neidisch auf die bezaubernden glitzernden Tüllröcke der kleinen Mädels in der Kita bin, habe ich mir schnell einen genäht. Dass zwischen mir und den Mädels ca. 33 Jahre Altersunterschied liegen habe ich gekonnt ignoriert. Trotzig rumstramplen kann ich nämlich genausogut wie mit einem “dooooch” gegen zu argumentieren. Also was soll ich keinen Tüllrock haben? Und wie ich ihn jetzt finde….ich sag mal so, es ist jetzt nicht so, dass ich engelsgleich durch die Gegend schwebe. Eher alles wie beim Alten. Komme trampelig abgehetzt an, mit vollgesabberten Shirts vom Kleinen, der schief im Tragetuch hängt. Meine Mama sagt da immer: Du kommsch a wie’d’Katz mit ihre Joinge. Aber hey, dafür edel gekleidet in Tüll. Etwas Würde bewahre ich mir *Ironie Off*. Read more

Gewöhnungsbedürftig – Das Sofakleid

Was heißt eigentlich gewöhnungsbedürftig? Also bei diesem Kleid ist es klar. Ich mag mich nicht daran gewöhnen. Niemals. Was bitteschön hat mich beim Stoffkauf geritten? Beiges Lederimitat? Herrje! Ich muss irgendwie neben mir gestanden sein, als ich auf dem Hollandstoffmarkt mir dieses Reststück auf quatschen lassen habe. Und dann auch noch so eine unmögliche Menge. Ich musste wild anstückeln. Mit pink. Echt jetzt, was war mit mir los? Read more

Die Sache mit den Timings

Wer kennt’s? Keine Deadline – null Produktivität. Habe ich kein festgesetztes Datum bis etwas fertig sein muss, eiere ich rum. Mache tausend andere Dinge obwohl ich genau weiß, heeeee eigentlich ist die andere Sache viel viel dringender. Ich kann einfach nur mit Timings arbeiten. Hätte ich für meine Diplomarbeit keine Abgabefrist gehabt, glaubt mir, ich würde jetzt noch dran schreiben. Oder besser gesagt mich davor drücken. Read more

Halbzeit

Ich sag’s euch lieber gleich. Dann werdet ihr nicht wie ich jedes Jahr komplett überrascht sein wenn es wieder soweit ist. Es ist bald Weihnachten. Ha! Ihr denkt jetzt bestimmt, jetzt spinnt sie. Aber hey, es ist echt bald Weihnachten. Woran ich das fest mache? Ich habe mich diese Woche gefragt, wann es denn endlich wieder Weihnachtsgeld gibt. Ich hangele mich immer von Bonus über Urlaubsgeld zum Weihnachtsgeld. Da Bonus und Urlaubsgeld durch sind steht Weihnachten praktisch schon vor der Tür. Und noch weitere Indikatoren weisen drauf hin: Read more

Einfach Schlicht

Entscheidungen. Oh man, da kann ich mich echt manchmal verrennen. Deswegen war es schon vorprogrammiert, dass ich mich bei der Bemusterung der Wohnung richtig schwer tue. Die Qual der Wahl. Das trifft so komplett auf mich zu. Je mehr Auswahl ich habe, desto länger eiere ich rum. Keine Überraschung also, dass ich im Baumarkt fast mit Musterfliesen um mich geschmissen habe. Nur durch ein Wunder gab es keine Verletzte. Mich wundert es eh, dass es in Baumärkten so friedlich zu geht. Ist das nicht der pure Horror für jeden dem eine Bemusterung der Wohnung bevorsteht? Read more