Wasserratte

Und? Wer ist die Wasserratte unter euch? Springt ihr in jeden saukalten Bergsee, watet durch glibberige Algen und kämpft euch im Meer durch köperkontaktfreudiges Seegras um endlich tieferes schwimmtaugliches Gewässer zu erreichen? Dank meinem Bub bin ich gezwungenermaßen zur Nixe mutiert und stelle erstaunt fest, wie schön das ist. In meinem jetzigen Zustand, mit megadickem Bauch, hänge ich am liebsten im Freibad im Becken ab und lasse mein Gewicht vom Wasser tragen. Dem Erfinder von Schwimmflügeln möchte ich hiermit meinen großen Dank aussprechen. Wie genial ist das bitteschön? Das Kind paddelt und rudert wie ein kleiner Pudel selbständig durchs Wasser und ich kann daneben toter Mann spielen und mich treiben lassen.

Könnt ihr euch noch an eure Kindheit erinnern? Dieses unangenehme quietschige Gefühl auf der nassen Haut wenn eure Eltern die Schwimmflügel vom Arm gezogen haben? Jetzt ertappe ich mich jedes Mal auch wie ich wie ein Ochs an diesen Dingern ziehe. Die scheinen im Wasser eine sekundenkleberähnliche Verbindung mit der Haut einzugehen. Zum Glück scheint es den Kleinen nicht zu stören und er schmeißt sich immer weg vor Lachen wenn ich wie Superwoman an seinen Schwimmflügeln zerre.

Die Fotos sind noch am Anfang meiner Schwangerschaft auf Mallorca entstanden, da hatte ich noch keinen so riesigen Bauch. Nächste Woche zeige ich euch ein wunderschönes neues Kleid an dem ich momentan nähe, und da seht ihr mit was für einem riesigen Bauch ich das Nichtschwimmerbecken im Schyrenbad gerade täglich nach der Arbeit flute.

Die Shorts habe ich mir schnell vor Abflug genäht, da ich was praktisches und bequemes für den Strand brauchte. YEAH: Es ist ein kostenloses Schnittmuster! Und superschnell genäht. Das SM gibt’s hier, für die Schwangerschaft habe ich einfach den Hosenbund mit Bündchen gemacht und nicht wie angegeben mit einem Tunnelzug. Nicht so schick dafür für den Babybauch sehr bequem.

Auf Mallorca war das noch ein Schwabbelsaum oben, jetzt sitzt das Ding super eng. Den Schnitt kann ich nur empfehlen und näht euch unbedingt die Taschen rein. Dadurch wird das Hösle richtig lässig.

Hach, wenn ich die Fotos sehe, mag ich sofort wieder ans Meer. Obwohl. Ich mag mich gar nicht beschweren. Der Sommer hier in München ist ne Wucht, ich hänge nur noch im Freibad, am Kulturstrand oder an der Isar ab. Es gibt wirklich gerade nichts schöneres als nach der Arbeit sich den Kleinen zu schnappen und ab zum Wasser. Ok, alle meine Bürokleider werden dabei mit Matschepampe eingesaut, aber so ein natürliches Sandpeeling an den Beinen soll ja weiche Haut zaubern.

Hier noch die Nähfakten:

Stoff: Dünne Baumwolle aus Brüssel (Le Chien Vert)

Schnittmuster: Gratis Schnitt und Anleitung von Bernina (hier)

Zuschnitt & Nähen: 2 h

Und hier die Outtakes. Ich gebe wohl immer sehr komische Anweisungen was auf den Fotos alles drauf sein soll. Hier im rechten Bild wollte ich bestimmt sagen: Fang bitte mehr wilde Tigerstimmung ein 🙂

Verlinkt bei RUMS & Fräulein An Jahres-Sew-Along August.

Genießt den Sommer, bis nächste Woche.

Britta

Share

Related Posts

2 thoughts on “Wasserratte

  1. Sehr schicke Hose – der Stoff ist Hammer! – und tolle Fotos … Danke für das Verlinken vom Schnitt, den schaue ich mir mal an …
    Liebe Grüße von Doro

    1. Vielen lieben Dank Doro. Den Stoff mag ich auch richtig gerne. So schön sommerlich. Schnittmuster kann ich dir nur empfehlen, geht ratzi-fatzi 🙂
      Liebe Grüße
      Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.